Zurück zur Startseite

Dressurfestival Neu-Anspach / Wintermühle (26.-30.07.2017)

  ausschreibung zeiteinteilung

teilnehmerliste programmheft route-wetter

livescoring  online

-hier erhalten Sie die vollständige Ausschreibung als pdf-Dokument

Veranstalter: RV Wintermühle e.V. 6504824 in Verbindung mit dem Pferdesportverband Hessen e.V.
Nennungsschluss: 03.07.2017
Nennungen an:
NT-equiVents Nico Troiano
Feldweg 23
63594 Hasselroth
Tel.: 06055 7090042 oder 0151/10392862
Fax: 06055 907632
info@nt-equivents.com
www.nt-equiVents.com
Richter/in: Dieter Scheermann; Martin Rassmann; Marco Orsini; Dr. Carsten Munk; Friedrich Lueken; Manuela Lott; Ute Kombächer; Dr. Jan Holger Holtschmit; Günter Fuchs; Knut Danzberg, Hartwig Knapp, Peter Hansághy
Turnierleitung: Arnold Winter, Irmlind Wolter
Vorläufige ZE
Mi.nachm.: 16
Do.vorm.: 20,22,24;nachm.: 4,7,10,19;abend: 25
Fr.vorm.: 8,14,21;nachm.: 1,17,27;abend: 23
Sa.vorm.: 2,5,13;nachm.: 18,28;abend: 11
So.vorm.: 3,6,9,26;nachm.: 12,15,29
Platzverhältnisse
2x20x60m, Vorb. 50x80m, Halle 20x60m, Sandplätze
NAVI-Adresse des Turnierplatzes: Zur Wacht, 61267 Neu-Anspach oder Stahlnhainer Mühlen 10, 61267 Neu-Anspach
Besondere Bestimmungen
– Boxen 130,– (Stroh), 150,–(Späne) inkl. erster Einstreu.
– Strom für Wohnwagen und LKW jeweils 60,– €.
– Eigene Stallzelte 50,–€ .
– Von § 400.4 wird Dispens erteilt.
– Der Veranstalter behält sich bei hohem Nennungsergebnis vor, die Prüfung 27, unter Berücksichtigung von § 26 am Donnerstag durchzuführen.
– Teilnehmende Pferde sind jeweils nur in einer Tour startberechtigt.
– Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Zahl der Startplätze in den Finalprüfungen geringfügig zu erhöhen.
Hotelverzeichnis:
Landhaus Velte, 61267 Westerfeld, Tel.: 06081-13351 oder 917900
Kurhotel Ochs, 61389 Schmitten, Tel.: 06084-480
Landhotel Hessenpark, 61267 Neu-Anspach, Tel.: 06081-44670
Pension Christine, 61267 Neu-Anspach, Tel.: 06081-7872
Gaststätte Hotel zur Eiche, 61267 Neu-Anspach-Westerfeld, Tel.: 06081/585692 oder 585707
Hotel zur goldenen Sonne, 61250 Usingen; Tel.: 06081/920100
Limes Hotel GmbH, 61273 Wehrheim, Tel.: 06081/4456325
Hotel zum Taunus, 61273 Wehrheim-Obernhain, Tel.: 06081/59666
Pension zum Engel, 61273 Wehrheim-Obernheim, Tel.: 06081/5444
Allgemeine Bestimmungen für FAB-Amateur-Prüfungen (Auszug):
– Die Amateur-Statuten als “Nichtberufsmäßige Turnierteilnehmer” müssen erfüllt sein. Die Besonderen Bestimmungen und Formulare sind erhältlich bei der FAB-Geschäftsstelle. Ansprechpartnerin ist Frau Baruch, E-Mail: office@fabev.de. Siehe auch im Internet unter: www.fabev.de/Teilnahmebedingungen.
Teilnehmerkreis
LP 1-9:
Paare, die eine Startgenehmigung eines deutschen Landesverbandes erhalten. Je Landesverband maximal 12 Pferde/Ponys insgesamt in den 3 Touren; jedoch höchstens 3 Ponys je Landesverband (außer Hessen).
LP 10-24, 27,28:
Vereine bundesweit
LP 25,26:
Ordentliche Mitglieder:
Alle Amateure, die Mitglied des FAB e.V. und Stammmitglied in einem eingetragenen Reiterverein der BRD sind. Sonderstarterlaubnis wird ausländischen FAB-Mitgliedern nach Regeln der FN erteilt.
Probemitglieder: FAB-Probemitglieder, die Stammmitglieder in einem eingetragenen RV sind, zusätzlich Teilnehmer, die Stammmitglied des Veranstalter sind.
Es sind keine geladenen Gäste zugelassen. Weitere Infos in der FAB-Ausschreibung 1.3.3 und 1.3.4
WB 29:
LV Hessen

Junge Reiter Tour

1. Dressurprüfung Kl. S* (E + 750,00 €, ZP)
– Prix St. Georges –

Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Junge Reiter, Jahrg.98-96 LK 1-3
Ausr. 70 ,Gerte nicht erlaubt, Richtv: 402,B; Aufgabe: Prix St.Georges 2017
Einsatz: 26,50 ; VN: 15; SF: R; Fr. nachm.

2. Dressurprüfung Kl.S* (E + 750,00 €, ZP)
Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Junge Reiter, Jahrg.98-96 LK 1-3
Ausr. 70 ,Gerte nicht erlaubt, Richtv: 402,B; Aufgabe: FEI JR Einzel 2017
Einsatz: 26,50 ; VN: 15; SF: D; Sa. vorm.

3. Dressurprüfung Kl.S* Kür der FEI für Junge Reiter (E + 750,00 €, ZP)
(150,120,100,75,70,2×50,3×45,–)

Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Junge Reiter, Jahrg.98-96. Zugelassen sind die 10 besten Paare aus LP 1 und 2 (Addition der Prozente im Verhältnis 1:1). Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 ,Gerte nicht erlaubt, Richtv: 402,B; Aufgabe: Kür der FEI 2017
Einsatz: 26,50 fällig bei Startmeldung; So. vorm.
SF: ausgelost. Auslosung in Fünfergruppen. Zuerst startet die Gruppe der Reiter, die nach den Vorprüfungen an 6.-10.Stelle rangiert; danach die Gruppe der Reiter mit Rang 1-5.

Junioren-Tour

4. Dressurprüfung Kl.M** (E + 500,00 €, ZP)
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.99+jün. LK 1-4
Ausr. 70 ,Gerte nicht erlaubt, Richtv: 402,B; Aufgabe: FEI-Mannschaft 2017
Einsatz: 24,00 ; VN: 15; SF: X; Do. nachm.

5. Dressurprüfung Kl.M** (E + 500,00 €, ZP)
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.99+jün. LK 1-4
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe: FEI – Einzelwertung 2017
Einsatz: 24,00 ; VN: 15; SF: J; Sa. vorm.

6. Dressurprüfung Kl.M-Kür** (E + 500,00 €, ZP)
(100,60,50,50,6×40,–)

Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.99+jün. Zugelassen sind die 10 besten Paare aus LP 4 und 5 (Addition der Prozente im Verhältnis 1:1). Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 ,Gerte nicht erlaubt, Richtv: 402,B; Aufgabe: FEI – Kür 2017
Einsatz: 24,00 fällig bei Startmeldung; SF: ausgelost wie in LP 3; So. vorm.

Pony – Tour

7. Pony-Dressurprfg.Kl.L**-Tr. (E + 200,00 €, ZP)
Ponys: 6j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.01+jün. LK 1-5
Ausr. 70 ,Gerte nicht erlaubt. Es sind nur stumpfe Metallsporen ohne Rädchen mit einer Länge von max. 3,5 cm zugelassen; gilt auch für den Vorbereitungsplatz. Richtv: 402,B; Aufgabe: FEI – Mannschaft 2016
Einsatz: 15,00 ; VN: 10; SF: A; Do. nachm.

8. Pony-Dressurprfg.Kl.L**-Tr. (E + 200,00 €, ZP)
Ponys: 6j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.01+jün. LK 1-5
Ausr. 70 ,Gerte nicht erlaubt. Es sind nur stumpfe Metallsporen ohne Rädchen mit einer Länge von max. 3,5 cm zugelassen; gilt auch für den Vorbereitungsplatz. Richtv: 402,B; Aufgabe: FEI – Einzel 2016
Einsatz: 15,00 ; VN: 10; SF: K; Fr. vorm.

9. Ponydressurprüfung Kl.L**-Kür (E + 200,00 €, ZP)
– Trense – (40,30,25,7×15,–)

Ponys: 6j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.01+jün. Zugelassen sind die 10 besten Paare aus LP 7 und 8 (Addition der Prozente im Verhältnis 1:1). Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 ,Gerte nicht erlaubt. Es sind nur stumpfe Metallsporen ohne Rädchen mit einer Länge von max. 3,5 cm zugelassen; gilt auch für den Vorbereitungsplatz. Richtv: 402,B; Aufgabe: FEI – Kür 2017
Einsatz: 15,00 fällig bei Startmeldung; SF: ausgelost wie in LP 3; So. vorm.

Große Tour (LP 10-13)

10. Dressurprüfung Kl. S*** (E + 2500,00 €, ZP)
– Grand Prix de Dressage

Pferde: 8j.+ält. , die nicht in LP 14 gestartet werden.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe: Grand Prix 2017, Frack Pflicht
Nenng.: 19,00 Startg.: 25,00 ; VN: 15; SF: G; Do. nachm.

11. Dressurprüfung Kl. S*** (E + 2500,00 €, ZP)
– Grand Prix Kür –
(500,400,350,300,250,200,200,3×100,–)

Pferde: 8j.+ält.
Teiln.: Aus der Gesamtrangierung der LP 10 qualifizieren sich die 10 besten Paare mit gerader Platzziffer (2,4,6 usw.); ggf. rückt das direkt folgende Paar (ab Platz 21) aus der Gesamtrangierung nach. Zugelassen sind nur Paare, die in LP 10 mind. 60 % erreicht haben. Tausch mit einem Paar aus LP 12 ist bis Meldeschluss möglich. Bei der Auslosung der Startfolge ist die Gruppenzugehörigkeit des ursprünglichen Reiters maßgebend.
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe: Grand Prix Kür 2017 Frack Pflicht
Nenng.: 19,00 Startg.: 25,00 fällig bei Startmeldung; Sa. abend
SF: Zugrundelegung der Ergebnisse aus LP 10 und Auslosung in Fünfergruppen. Zuerst startet die Gruppe der Reiter, die nach der Vorprüfung an 6.-10. Stelle rangiert; danach die Gruppe der Reiter mit Rang 1-5

12. Dressurprüfung Kl. S*** (E + 2500,00 €, ZP)
– Grand Prix Special –
(500,400,350,300,250,200,200,3×100,–)

Pferde: 8j.+ält.
Teiln.: Aus der Gesamtrangierung der LP 10 qualifizieren sich die 10 besten Paare mit ungerader Platzziffer (1,3,5 usw.), ggf. rückt das direkt folgende Paar (ab Platz 21) aus der Gesamtrangierung nach. Zugelassen sind nur Paare, die in LP 10 mind. 60 % erreicht haben. Tausch mit einem Paar aus LP 11 ist bis Meldeschluss möglich. Bei der Auslosung der Startfolge ist die Gruppenzugehörigkeit des ursprünglichen Reiters maßgebend.
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe: Grand Prix Special 2017, Frack Pflicht
Nenng.: 19,00 Startg.: 25,00 fällig bei Startmeldung; SF: analog LP 11; So. nachm.

13. Dressurprüfung Kl. S*** (E + 1500,00 €, ZP)
– Intermediaire II –
– Last Chance –

Pferde: 8j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2 mit Pferden, die sich nicht für Prfg. 11 oder 12 qualifiziert haben.
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe: Intermediaire II 2017
Einsatz: 34,00 fällig bei Startmeldung; VN: 15; SF: M; Sa. vorm.

Stars von Morgen

Teilnahmebedingungen/Vorbemerkungen: Junioren/Junge Reiter und Reiter (U25) Jahrg. 1992 und jünger (ohne Pferdehandicaps). Dazu Reiter Jahrgang 1991 und älter mit 8-12jähr. Pferden, die im Anrechnungszeitraum (1.10.2014-30.9.2016) der FN maximal 1 x an 1.-3.Stelle in GP, GPS oder GPK platziert sind. Ausländische Teilnehmer mit Gastlizenz sind zu denselben Bedingungen zugelassen. Es wird jeweils eine Einlaufprüfung als Qualifikation (Intermediaire II) sowie eine Qualifikationsprüfung als Finalprüfung (S9) bundesweit für LK D1,2 ausgeschrieben. Finale in der Olympia-Reithalle München-Riem vom 22.-24.09.2017

14. Dressurprüfung Kl. S*** (E + 1500,00 €, ZP)
– Intermediaire II – Einlaufprüfung
Qualifikation für Qualifikationsprüfung

Pferde: 8j.+ält. gem. Vorbemerkung
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2 gem. Vorbemerkung “Stars von Morgen”.
Je Teilnehmer 2 Startplätze Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe: Intermediaire II 2017 im Reitfrack
Einsatz: 34,00 ; VN: 15; SF: W; Fr. vorm.
Weitere Informationen/Ergebnisse etc. bei Heinrich Geigl, E-Mail: heinrich-geigl@t-online.de oder Wolfgang Leiss, E-Mail: wl@mach-dampf.de

15. Dressurprüfung Kl.S*** (E + 1500,00 €, ZP)
mit Piaffe und Passage Finale zur Qualifikation “Stars von Morgen”
(300,250,200,150,120,100,100,100,90,90,–)

Pferde: 8j.+ält. gem. Vorbemerkung
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2 gem. Vorbemerkung “Stars von Morgen”. Startberechtigt sind die 24 besten teilnahmeberechtigten Paare aus LP 14, sofern mind. 60 % der Wertnotensumme erreicht wurde. Der Veranstalter behält sich vor, die Starterzahl geringfügig zu erhöhen.
Je Teilnehmer 2 Startplätze Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe:S9 auswendig im Reitfrack
Einsatz: 34,00 fällig bei Startmeldung; VN: 15; SF: I; So. nachm.

Kleine Tour (LP 16-19)

16. Dressurprüfung Kl.S* (E + 750,00 €, ZP)
Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-3 ; LK 3 nur RB Lahn-Dill
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe:S3
Einsatz: 26,50 ; VN: 15; SF: S; Mi. nachm.

17. Dressurprüfung Kl. S* (E + 750,00 €, ZP)
– Prix St. Georges –
(150,100,90,80,2×65,4×50,–)

Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Zugelassen sind die an 16.-30. Stelle rangierenden Paare aus LP 16
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe: Prix St.Georges 2017
Einsatz: 26,50 fällig bei Startmeldung; Fr. nachm.
SF: Zugrundelegung der Ergebnisse aus LP 16 und Auslosung in Fünfergruppen. Zuerst startet die Gruppe der Reiter, die nach der Vorprüfung an 26.-30. Stelle rangiert, danach die an 21.-25. Stelle usw.

18. Dressurprüfung Kl. S** (E + 750,00 €, ZP)
– Intermediaire I –
( 150,100,90,80,2×65,4×50,–)

Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Zugelassen sind die an 1.-15.Stelle rangierenden Paare aus LP 16
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe: Intermediaire I 2017
Einsatz: 26,50 fällig bei Startmeldung; SF: analog LP 17; Sa. nachm.

19. Dressurprüfung Kl.S* (E + 750,00 €, ZP)
– Last Chance -

Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-3 mit Pferden, die sich nicht für LP 17 oder 18 qualifiziert haben.
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe:S3
Einsatz: 26,50 fällig bei Startmeldung; VN: 15; SF: F; Do. nachm.

Dressurpferde – Prüfungen (LP 20-22)

20. Dressurpferdeprfg.Kl.L (E + 200,00 €, ZP)
Pferde: 4-7j.gem.LPO .7-jährige nur mit nicht mehr als einem Erfolg in Dressur- bzw. Dressurpferde-LP Kl. L u./o.höher im Anrechnungszeitraum gem. § 62 LPO
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-5
Ausr. 70 Richtv: 353,B; Aufgabe:DL3 Viereck 20x60m
Einsatz: 15,00 ; VN: 15; SF: P; Do. vorm.

21. Dressurpferdeprfg.Kl.L (E + 200,00 €, ZP)
Qualifikation zum DKB-Bundeschampionat des Deutschen Dressurpferdes 2017

Pferde: 5 jähr. Deutsche Reitpferde, gem. ZVO der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, Bereich Zucht, Liste I gem. § 16 LPO gem. Championatsbestimmungen
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-5
Ausr. 70 Richtv: 353,B; Aufgabe:DL4 Viereck 20x60m
Für die Finalveranstaltung qualifizieren sich alle Pferde mit einer Endnote von 8,0 und besser
Einsatz: 15,00 ; VN: 15; SF: B; Fr. vorm.

22. Dressurpferdeprfg. Kl.M (E + 250,00 €, ZP)
Qualifikation zum DKB-Bundeschampionat des Deutschen Dressurpferdes 2017

Pferde: 6 jähr. Deutsche Reitpferde, Liste I wie LP 21
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-4
Ausr. 70 Richtv: 353,B; Aufgabe: Internationale Dressuraufgabe für 6jähr.Pferde – Einlaufprüfung 2016), Viereck 20x60m.
Für die Finalveranstaltung qualifizieren sich alle Pferde mit einer Endnote von 8,0 und besser.
Einsatz: 16,50 ; VN: 15; SF: L; Do. vorm.

Schüler / Lehrer

23. Dressurprüfung Kl.M** (E + 500,00 €, ZP)
Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 2-4 ; LK 2,3 nur Reitschüler von Ausbildern, die mit dem selben Pferd in LP 24 starten; LK 4 nur Stammmitgl.d.RV Wintermühle
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe:M10
Einsatz: 24,00 ; VN: 15; SF: V; Fr. abend

24. Dressurprüfung Kl.S* (E + 750,00 €, ZP)
Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-3 ; nur Ausbilder, deren Schüler mit dem selben Pferd in LP 23 gestartet sind
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe:S3
Einsatz: 26,50 ; VN: 15; SF: H ; Do. vorm.
3 Sonderehrenpreise für die erfolgreichsten Schüler- / Ausbilderpaare (Addition der Punkte im Verhältnis 23:24 = 1:1)

FAB

25. Dressurprüfung Kl.M* für Amateure (E + 300,00 €, ZP)
Qualifikation “Erster Großer Wintermühlen FAB Amateur-Cup”

(Keine Geldpreisauszahlung gem. § 25.3)
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. (Nichtberufsmäßige Teilnehmer) LK 2-4 ; LK 4 auf Pferden mit mind. 3 Platz. in DL* u./o.höher platziert waren; LK 2 auf Pferden mit höchstens 3 Platzierungen in DS* u./o.höher.
Je Teilnehmer 2 Startplätze Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe:M5
Einsatz: 18,00 ; VN: 15; SF: R; Do. abend
Sondergeldpreis für den Trainer des Siegers € 50,– (sofern FAB-Mitglied und Status “Profi”)

26. Dressurprüfung Kl.S* für Amateure (E + 750,00 €, ZP)
Qualifikation “Erster Großer Wintermühlen FAB-Amateur-Cup”

(Keine Geldpreisauszahlung gem. § 25.3 LPO)
Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. (Nichtberufsmäßige Teilnehmer) LK 1-3 ; LK 3 auf Pferden mit mind. 3 Platz. in DM* u./o.höher, LK 2 Reiter mit mehr als 3 Platzierungen an 1.-5.St.in DS** u./o.höher jedoch nur mit Pferden, die in DS** max. 3 Platzierungen haben u./o.höher unplatziert sind; LK 1 max. 1 Pferd in DS* sieglos u./o.höher unplatziert. LK 2 und 3 je Teilnehmer 2 Pferde erlaubt.
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe:S3 , Frack erwünscht
Einsatz: 26,50 ; VN: 15; SF: D; So. vorm.
Sondergeldpreis für den Trainer des Siegers € 50,– (sofern FAB-Mitglied und Status “Profi”).

NÜRNBERGER BURG-POKAL 2017

27. St.Georg Special* (E + 1500,00 €, ZP)
Einlaufprüfung zur Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL der Dressurreiter 2017

Pferde: 7-9jähr. ohne Grand Prix-, Grand Prix-Spezial- oder Grand Prix Kür-Platzierung bis Nennungsschluss
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2 und ausländische Reiter mit Gastlizenz.
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe:S5 (St.Georg-Special) auswendig, im Reitfrack, Gerte nicht erlaubt.
Einsatz: 34,00 ; VN: 12; SF: N; Fr. nachm.

28. St.Georg Special* (E + 3000,00 €, ZP)
Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL der Dressurreiter 2017
(750,600,500,400,300,200,2×125)

Pferde: 7-9jähr. ohne Grand Prix-, Grand Prix-Spezial- oder Grand Prix Kür-Platzierung bis Nennungsschluss
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2 und ausländische Reiter mit Gastlizenz. Startberechtigt sind die 12 besten Paare aus der Einlaufprüfung zum NÜRNBERGER BURG-POKAL der Dressurreiter 2017. Bei Startverzicht rückt das nächste Paare entsprechend der Platzierung der Einlaufprüfung nach. Je Teilnehmer 2 Startplätze Ausr. 70 Richtv: 402,B (5 Richter); Aufgabe:S5 (St.Georg-Special) auswendig, im Reitfrack, Gerte nicht erlaubt.
Einsatz: 39,00 fällig bei Startmeldung; VN: 12; SF: X; Sa. nachm.

29. Führzügel-WB (E)
NÜRNBERGER BURG-POKAL

Ponys: 4j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.13-99 LK 0,ohne , die an keinem anderen WB dieser Veranstaltung teilnehmen. Mindestalter des Führenden: 16 Jahre.
Je Teilnehmer 1 Startplatz. Je Pony 2 Teilnehmer
Ausr. WB 221 (Sporen,Gerte nicht erlaubt) Richtv: WB 221
Einsatz: 7,00 ; VN: 10; SF: J; So. nachm.

Facebook