Zurück zur Startseite

Dressurfestival RFV Wintermühle / Neu-Anspach (29.07.-01.08.2021)






- Genehmigte Ausschreibung als Donwload (download)
.
Veranstalter: RV Wintermühle e.V. 650481024
Nennungsschluss: 12.07.2021
Nennungen an:
NT-equiVents Nico Troiano
Feldweg 23
63594 Hasselroth
Tel.: 06055 7090042 oder 0151/10392862 Fax: 06055 907632 info@nt-equivents.com
Richter/in: Tina Viebahn; Pascal Strohbücker; Jens-Ingolf Schlittgen; Dieter Scheermann; Martin Rassmann; Dr. Carsten Munk; Hartwig Knapp; Dr. Jan Holger Holtschmit; Peter Holler; Knut Danzberg
Turnierleitung: Arnold Winter, Irmlind Wolter
Vorläufige ZE
Do.vorm.: 12,15;nachm.: 19,25
Fr.vorm.: 1,4,16,22;nachm.: 7,10,13,18
Sa.vorm.: 2,5,8,20;nachm.: 11,14,23
So.vorm.: 6,9,21;nachm.: 3,17,24
Platzverhältnisse
2x20x60m, Vorb. 50x80m, Halle 20x60m, Sandplätze
NAVI-Adresse des Turnierplatzes: 61267 Neu-Anspach, Wintermühle oder Stahlnhainer Mühlen 10, ab “Zur Wacht” Wegweiser
Besondere Bestimmungen
– Hufschmied nicht anwesend.
– Boxen 150,– (Stroh), 170,–(Späne) inkl. erster Einstreu.
– Strom für Wohnwagen und LKW jeweils 60,– €.
– Eigene Stallzelte 50,–€ .
– Von § 400.5 wird Dispens erteilt.
– In den Prüfungen 1-3,10-14,19 sowie 22-24 erfolgt eine Geldpreisauszahlung gem. §25.2 LPO zu 50%. In allen weiteren Prüfungen erfolgt gem. §25.3 LPO keine Geldpreisauszahlung.
– Teilnehmende Pferde sind jeweils nur in einer Tour startberechtigt.
– Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Zahl der Startplätze in den Finalprüfungen geringfügig zu erhöhen.
Hotelverzeichnis:
Landhaus Velte, 61267 Westerfeld, Tel.: 06081-13351 oder 917900
Landhotel Hessenpark, 61267 Neu-Anspach, Tel.: 06081-44670
Pension Christine, 61267 Neu-Anspach, Tel.: 06081-7872
Gaststätte Hotel zur Eiche, 61267 Neu-Anspach-Westerfeld, Tel.: 06081/585692
Hotel zur goldenen Sonne, 61250 Usingen; Tel.: 06081/920100
Limes Hotel GmbH, 61273 Wehrheim, Tel.: 06081/4456325
Hotel zum Taunus, 61273 Wehrheim-Obernhain, Tel.: 06081/59666
Pension zum Engel, 61273 Wehrheim-Obernheim, Tel.: 06081/5444
Teilnehmerkreis
LP 1-9:
Paare, die eine Startgenehmigung eines deutschen Landesverbandes erhalten. Je Landesverband maximal 12 Pferde/Ponys insgesamt in den 3 Touren; jedoch höchstens 3 Ponys je Landesverband (außer Hessen).
LP 10-21:
LV Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Berlin, Saarland, Niedersachsen, Schleswig-Holstein
LP 22-24:
LV Hessen
Geprüfte Pferdewirte und Pferdewirtschaftsmeister und solche, die zur Ausbildung von Pferdewirten berechtigt sind und Stamm-Mitglied eines hessischen Reitvereins sind, sowie ausländische Reiter mit denselben abgelegten Prüfungen und Gastlizenz gem. LPO und die Ihren Wirkunskreis vorwiegend in Hessen haben.
LP 25:
BRB Lahn-Dill

Junge Reiter Tour

1. Dressurprüfung Kl. S* (E + 750,00 €, ZP)
Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Junge Reiter, Jahrg.02-00 LK 1-3
Ausr. 70 ,Gerte nicht erlaubt, Richtv: 402,B; Aufgabe: FEI JR Mannschaft, aktuelle Fassung
Einsatz: 26,50 ; VN: 15; SF: Q; Fr. vorm.

2. Dressurprüfung Kl.S* (E + 750,00 €, ZP)
Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Junge Reiter, Jahrg.02-00 LK 1-3
Ausr. 70 ,Gerte nicht erlaubt, Richtv: 402,B; Aufgabe: FEI JR Einzel, aktuelle Fassung
Einsatz: 26,50 ; VN: 15; SF: C; Sa. vorm.

3. Dressurprüfung Kl.S* Kür der FEI für Junge Reiter (E + 750,00 €, ZP)
(150,120,100,75,70,2×50,3×45,–)
Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Junge Reiter, Jahrg.02-00 LK Zugelassen sind die 10 besten Paare aus LP 1 und 2 (Addition der Prozente im Verhältnis 1:1).
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 ,Gerte nicht erlaubt, Richtv: 402,B; Aufgabe: FEI JR Kür , aktuelle Fassung
Einsatz: 26,50 fällig bei Startmeldung; VN: ; SF: ausgelost. Auslosung in Fünfergruppen. Zuerst startet die Gruppe der Reiter, die nach den Vorprüfungen an 6.-10.Stelle rangiert; danach die Gruppe der Reiter mit Rang 1-5.; So. nachm.

Junioren-Tour

4. Dressurprüfung Kl.M** (E + 500,00 €, ZP)
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.03+jün. LK 1-4
Ausr. 70 ,Gerte nicht erlaubt, Richtv: 402,B; Aufgabe: FEI Jun. Mannschaft, aktuelle Fassung
Einsatz: 24,00 ; VN: 15; SF: W; Fr. vorm.

5. Dressurprüfung Kl.M** (E + 500,00 €, ZP)
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.03+jün. LK 1-4
Ausr. 70 ,Gerte nicht erlaubt, Richtv: 402,B; Aufgabe: FEI Jun. Einzelwertung, aktuelle Fassung
Einsatz: 24,00 ; VN: 15; SF: I; Sa. vorm.

6. Dressurprüfung Kl.M-Kür** (E + 500,00 €, ZP)
(100,60,50,50,6×40,–)
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.03+jün. LK 1-4 . Zugelassen sind die 10 besten Paare aus LP 4 und 5 (Addition der Prozente im Verhältnis 1:1).
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 ,Gerte nicht erlaubt, Richtv: 402,B; Aufgabe: FEI Jun. Kür, aktuelle Fassung
Einsatz: 24,00 fällig bei Startmeldung; VN: ; SF: ausgelost wie in LP 3; So. vorm.

Pony – Tour

7. Pony-Dressurprfg.Kl.L**-Tr. (E + 200,00 €, ZP)
Ponys: 6j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.05+jün. LK 1-5
Ausr. 70 ,Gerte nicht erlaubt. Es sind nur stumpfe Metallsporen ohne Rädchen mit einer Länge von max. 3,5 cm zugelassen; gilt auch für den Vorbereitungsplatz. Richtv: 402,B; Aufgabe: FEI Pony Mannschaft, aktuelle Fassung
Einsatz: 15,00 ; VN: 10; SF: E; Fr. nachm.

8. Pony-Dressurprfg.Kl.L**-Tr. (E + 200,00 €, ZP)
Ponys: 6j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.05+jün. LK 1-5
Ausr. 70 ,Gerte nicht erlaubt. Es sind nur stumpfe Metallsporen ohne Rädchen mit einer Länge von max. 3,5 cm zugelassen; gilt auch für den Vorbereitungsplatz. Richtv: 402,B; Aufgabe: FEI Pony Einzel, aktuelle Fassung
Einsatz: 15,00 ; VN: 10; SF: O; Sa. vorm.

9. Ponydressurprüfung Kl.L**-Kür (E + 200,00 €, ZP)
– Trense –

(40,30,25,7×15,–)
Ponys: 6j.+ält.
Teiln.: Junioren, Jahrg.05+jün. LK 1-5 . Zugelassen sind die 10 besten Paare aus LP 7 und 8 (Addition der Prozente im Verhältnis 1:1).
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 ,Gerte nicht erlaubt. Es sind nur stumpfe Metallsporen ohne Rädchen mit einer Länge von max. 3,5 cm zugelassen; gilt auch für den Vorbereitungsplatz. Richtv: 402,B; Aufgabe: FEI Pony Kür, aktuelle Fassung
Einsatz: 15,00 fällig bei Startmeldung; VN: ; SF: ausgelost wie in LP 3; So. vorm.

Große Tour

10. Dressurprüfung Kl. S*** (E + 2500,00 €, ZP)
– Grand Prix de Dressage
Pferde: 8j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe: Grand Prix, aktuelle Fassung
Nenng.: 19,00 Startg.: 25,00 ; VN: 15; SF: P; Fr. nachm., max. 25 Startplätze

11. Dressurprüfung Kl. S*** (E + 2500,00 €, ZP)
– Grand Prix Kür –

(500,400,350,300,250,2×200,3×100,–)
Pferde: 8j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1,2 Zugelassen sind die 10 besten Paare aus LP 10, die min. eine WN von 60% erreicht haben.
Ausr. 70 Richtv: 402,B , Frack Pflicht
Nenng.: 19,00 Startg.: 25,00 ; VN: 15 SF: Zugrundelegung der Ergebnisse aus LP 10 und Auslosung in Fünfergruppen. Zuerst startet die Gruppe der Reiter, die nach der Vorprüfung an 6.-10. Stelle rangiert; danach die Gruppe der Reiter mit Rang 1-5. ; Sa. nachm.

Kleine Tour

12. Dressurprüfung Kl.S* (E + 750,00 €, ZP)
Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-3 ; LK 3 nur BRB Lahn-Dill
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe: S3
Einsatz: 26,50 ; VN: 15; SF: L; Do. vorm., max. 60 Startplätze

13. Dressurprüfung Kl. S* (E + 750,00 €, ZP)
– Prix St. Georges –

(150,100,90,80,2×65,4×50,–)
Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Zugelassen sind die an 16.-30. Stelle rangierenden Paare aus LP 12 LK
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe: Prix St.Georges, aktuelle Fassung
Einsatz: 26,50 fällig bei Startmeldung; VN: SF: Zugrundelegung der Ergebnisse aus LP 12 und Auslosung in Fünfergruppen. Zuerst startet die Gruppe der Reiter, die nach der Vorprüfung an 26.-30. Stelle rangiert, danach die an 21.-25. Stelle usw. ; Fr. nachm.

14. Dressurprüfung Kl. S** (E + 750,00 €, ZP)
– Intermediaire I –

( 150,100,90,80,2×65,4×50,–)
Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Zugelassen sind die an 1.-15.Stelle rangierenden Paare aus LP 12 LK
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe: Intermediaire I, aktuelle Fassung
Einsatz: 26,50 fällig bei Startmeldung; VN: SF: analog LP 13 ; Sa. nachm.

Dressurpferde – Prüfungen

15. Dressurpferdeprfg.Kl.L (E + 200,00 €, ZP)
Pferde: 4-7j.gem.LPO
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-5
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 353,B; Aufgabe: DL3 Viereck 20x60m
Einsatz: 15,00 ; VN: 15; SF: R; Do. vorm., max. 25 Startplätze

16. Dressurpferdeprfg.Kl.L (E + 200,00 €, ZP)
Qualifikation zum Bundeschampionat des Deutschen Dressurpferdes 2021

Pferde: 5 jähr. Deutsche Reitpferde gem. ZVO der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, Bereich Zucht, der Liste I (gem. § 16 LPO). Für die Bundeschampionate qualifizieren sich alle Pferde mit einer Endnote von 8,0 und besser
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-5
Ausr. 70 Richtv: 353,B; Aufgabe: DL4 Viereck 20x60m
Einsatz: 15,00 ; VN: 15; SF: D; Fr. vorm.

17. Dressurpferdeprfg. Kl.M (E + 250,00 €, ZP)
Qualifikation zum Bundeschampionat des Deutschen Dressurpferdes 2021
Pferde: 6 jähr. Deutsche Reitpferde gem. ZVO der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, Bereich Zucht, der Liste I (gem. § 16 LPO). Für die Bundeschampionate qualifizieren sich alle Pferde mit einer Endnote von 8,0 und besser
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-4
Ausr. 70 Richtv: 353,B; Aufgabe: Internationale Dressuraufgabe für 6jähr.Pferde – Einlaufprüfung , aktuelle Fassung, Viereck 20x60m.
Einsatz: 16,50 ; VN: 15; SF: N; So. nachm.

Schüler / Lehrer

18. Dressurprüfung Kl.M** (E + 500,00 €, ZP)
Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 2-4 ; LK 2,3 nur Reitschüler von Ausbildern, die mit dem selben Pferd in LP 19 starten; LK 4 nur Stammmitgl.d.RV Wintermühle
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe: M10
Einsatz: 24,00 ; VN: 15; SF: X; Fr. nachm., max. 25 Startplätze

19. Dressurprüfung Kl.S* (E + 750,00 €, ZP)
Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-3 ; nur Ausbilder, deren Schüler mit dem selben Pferd in LP 18 gestartet sind
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe: S3
Einsatz: 26,50 ; VN: 15; SF: J
3 Sonderehrenpreise für die erfolgreichsten Schüler- / Ausbilderpaare (Addition der Punkte im Verhältnis 18:19 = 1:1) ; Do. nachm., max. 25 Startplätze

Children-Tour

20. Dressurprfg. Kl.L* – Tr. (E + 200,00 €, ZP)
Pferde: 6j.+ält. (Ponys ausgeschlossen)
Teiln.: Children, Jahrg.07+jün. LK 3-5 gem. Vorbemerkung.
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 gem. FEI-Reglement Richtv: 402,A; Aufgabe: Internationale Dressuraufgabe der FEI für Children, Mannschaftswertung, aktuelle Fassung, auswendig, Gerte nicht erlaubt
Einsatz: 15,00 ; VN: 15; SF: T; Sa. vorm., max. 25 Startplätze

21. Dressurprfg. Kl.L* – Tr. (E + 200,00 €, ZP)
Pferde: 6j.+ält. (Ponys ausgeschlossen)
Teiln.: Children, Jahrg.07+jün. LK 3-5 gem. Vorbemerkung, die mit demselben Pferd auch in LP 20 gestartet sind.
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. 70 gem. FEI-Reglement Richtv: 402,A; Aufgabe: Internationale Dressuraufgabe der FEI für Children, Einzelwertung, aktuelle Fassung, auswendig, Gerte nicht erlaubt
Einsatz: 15,00 ; VN: 15; SF: A; So. vorm.

“Hessisches Berufsreiterchampionat Dressur”

22. Dressurprüfung Kl. S* (E + 1000,00 €, ZP)
– Prix St. Georges –
1. Qualifikation

Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-3 , die auch in LP 23 die jeweilige Anzahl an Startplätzen reserviert haben.
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe: Prix St.Georges, aktuelle Fassung
Einsatz: 29,00 ; VN: 15; SF: K; Fr. vorm.

23. Dressurprüfung Kl. S** (E + 1500,00 €, ZP)
- Intermediaire I -
2. Qualifikation Pferde: 7j.+ält. , die in Prfg. 22 unter demselben Reiter gestartet wurden
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-3 die auch in Prfg.22 mit demselben Pferd gestartet sind
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe: Intermediaire I, aktuelle Fassung
Nenng.: 19,00 Startg.: 15,00 ; VN: 15; SF: U; Sa. nachm.

24. Dressurprüfung  Kl. S** (E + 1000,00 €, ZP)
mit Pferdewechsel Sonderaufgabe mit Pferdewechsel Finale

- in memoriam Liselott-Schindling-Rheinberger-
(400,350,250,–)
Pferde: 7j.+ält. die in Prfg. 22 und 23 unter demselben Reiter gestartet wurden
Teiln.: Alle Alterskl. Zugelassen sind die 3 besten Reiter aus Prfg. 22 und 23 mit ihrem punktbesten Pferd aus beiden Prüfungen. Hat ein Teilnehmer mehrere Pferde unter den drei Erstplatzierten, so rückt automatisch der nächstplatzierte Teilnehmer nach. Will ein Reiter sein punktbesseres Pferd wegen Krankheit zurückziehen und würde er dadurch mit einem anderen Pferd seinen Startplatz im Finale erwirken, so ist das nur nach Vorlage einer veterinärmedizinischen Bescheinigung durch den amtierenden Turniertierarzt möglich.
Qualifikationsmodus:
Prfg. 22 Multiplikator 1,0; Prfg. 23 Multiplikator 1,5; bei Punktgleichheit entscheidet das bessere Ergebnis aus Prfg. 23 LK
Ausr. 70 Zäumung und Sattel dürfen beim Pferdewechsel am Fremdpferd nicht verändert werden. Richtv: 402,B Sieger ist der Reiter mit der höchsten Punktzahl aus seinen drei Starts in der Finalprüfung. Bei Punktgleichheit entscheidet die erreichte Punktzahl auf den Fremdpferden; Aufgabe: Sonderaufgabe (wird nach Qualifikation ausgegeben) Vorbereitungszeit mit Fremdpferd: 5 Minuten
Nenng.: 19,00 Startg.: 10,00 fällig bei Startmeldung; VN: 15; SF: die eigenen Pferde werden gem. Auslosung von den Teilnehmern zuerst geritten, danach die Fremdpferde im Rotationsprinzip; So. nachm.

Rahmenprüfung

25. Dressurprüfung Kl.M* (E + 300,00 €, ZP)
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 2-4 LK 2 nur mit in DM** u./o. höher unplatzierten Pferden.
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausr. 70 Richtv: 402,B; Aufgabe: M6
Einsatz: 18,00 ; VN: 15; SF: Q; Do. nachm., max. 30 Startplätze

Facebook