Zurück zur Startseite

RFV 1929 Gonsenheim (02. – 03.10.2021)




-hier erhalten Sie die vollständige Ausschreibung als pdf-Dokument

Veranstalter: RFV 1929 Gonsenheim e.V. 563151013
Turnierleitung: Franz Ferdinand Werum; Guido Rahtje; Christine Bopp
Veröffentlichung in Neon: 17.08.2021 18:00
Nennbarkeit ab: 17.08.2021 18:00
Nennungsschluss: 14.09.2021
Nennungen an:
NT-equiVents
Feldweg 23, 63594 Hasselroth
mobil: 0151/10392862, eMail: info@nt-equiVents.com
Vorläufige ZE:
Sa.vorm.: 1,4;nachm.: 7,10,14,16,18,20
So.vorm.: 2,3,8,9,13,15,19;nachm.: 5,6,11,12,17,21
Richter:Manfred Winternheimer, Wilhelm Tischer, Dominique Stadtler
Parcourschef:
Theo Bopp
Technischer Delegierter:Manfred Winternheimer
Teilnehmerkreis:
Prfg. 1-12
Stammmitglieder der PSV Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen, Baden-Württemberg, sowie bis zu 15 Gastfahrer auf Anfrage
Prfg. 13-21:
Fahrer Jahrgang 96 und jünger – LK 1-3, 5 aus Rheinland-Pfalz. Gastfahrer bis zur max. Teilnehmerzahl der jeweiligen Prüfung. Gastfahrer bitte Vorab unter E-Mail: christine.bopp@rfv-gonsenheim.de registrieren
Besondere Bestimmungen
• Die ZE kann zeitnah unter www.nt-turnierorganisation.de oder FN-Neon abgerufen werden.
• Je Pferd/Pony sind pro Tag nur drei Starts erlaubt. Der WB “Umgang mit dem Pferd, Vormustern” wird nicht als Start gewertet. In den Geländeprüfungen dürfen Pferde/Ponys nur einmal starten. Pro Starter sind 2 Gespanne erlaubt.
• Stellplatz für ein eigenes Stallzelt/Paddock/LKW incl. Stromanschluss 60€; Wohnwagen/Stromanschluss 30€; beides zu reservieren und zu bezahlen über Neon!
• Dressuraufgaben müssen auswendig gefahren werden
• Bei entsprechendem Meldeergebnis behält sich der Veranstalter vor, Prüfungen nach Pferden und Ponys getrennt zu werten.
• Helm- und Schutzwestenpflicht für Fahrer/Beifahrer in den Prüfungen 2,3,8,9,15,19
• Startnummern werden nicht zur Verfügung gestellt!
• Während der gesammten PLS sind Kopf- und Wagennummern deutlich zu tragen!
• Eine Kutsche darf höchstens zweimal in derselben Prüfungsart eingesetzt werden.
• Keine Geldpreis Ausschüttung gem. LPO § 25.3 in allen Prüfungen ausgenommen die Komb. Prüfungen 5+6+11+12+17+21: Mit der Abgabe der Nennung erklärt der jeweilige Pferdebesitzer/Reiter den Verzicht auf die Ausschüttung des gewonnenen Geldpreises. Die Erfolgsanrechnung für Pferd und Reiter bezüglich Ranglistenpunkte/LK etc. bleibt hiervon unbeeinflusst.
Landesmeister der Jugend U25 Kl. M
Landesmeister Junge Fahrer wird der Bestplatzierte der jeweiligen Komb. Prfg. 17+21 der Jahrgänge 1996 und jünger, der Stammmitglied in einem Verein des PSVRP ist. Je
Teilnehmer 2 Gespanne. Vor der ersten Teilprüfung muss das Meisterschaftsgespann benannt werden und in allen Teilprüfungen als erstes gestartet werden. Bei mind. 4
Startern Ponys bzw. Pferde in der LM Einspänner, werden die Ergebnisse getrennt nach Ponys und Pferden gewertet.
Jugendchampionat U 16 Kl. A
Sieger im Jugendchampionat wird der Bestplatzierte der jeweiligen Komb. Prfg. 6 bzw. 12 der Jahrgänge 2005 und jünger, der Stammmitglied in einem Verein des PSVRP
ist. Je Teilnehmer 2 Gespanne. Vor der ersten Teilprüfung muss das Meisterschaftsgespann benannt werden und in allen Teilprüfungen als erstes gestartet werden. Bei mind. 4 Startern Ponys bzw. Pferde in der LM Einspänner, werden die Ergebnisse getrennt nach Ponys und Pferden gewertet.
Rheinhessenmeisterschaft:
Die Rheinhessenmeisterschaften werden nur durchgeführt, wenn mind. 3 Teilnehmer pro Gespannart gestartet sind. Rheinhessenmeister wird der Gewinner bzw. Bestplatzierte der Komb. Prfg.5/6 bzw. 11/12, der Stammmitglied in einem Verein des PSV Rheinhessen ist. Vor der ersten Teilprüfung muss das Meisterschaftsgespann
benannt werden und in allen Teilprüfungen als erstes gestartet werden.
Platzverhältnisse:
Dressurplatz Gras 40x80m
Hindernisfahrplatz Gras 40x80m
Vorbereitungsplatz Gras

Preis des Förderkreis Fahren RLP
1 Dress.Fahrpf.Kl.A* (E + 150,00 €, ZP)
– Einspänner -

Pferde/Ponys: 4j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-3,5,6
Ausr. 71 Richtv: 712,A; Aufg. FA2*
Einsatz: 10,50 €; VN: 5; max. Startpl.:35; SF: J

2 Geländefahren für (E + 200,00 €, ZP)
-Einspänner Kl.A

Pferde, Ponys ausgeschl.: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-3,5,6
Ausr. 71 Richtv: 752,753; Aufg.
Aufwärmphase: ca. 3 km Wegestrecke, Tempo 10 km/h, Phase E: ca. 3 km Geländetrabstrecke mit 4 Hindernissen, Tempo 14 km/h
Einsatz: 12,00 €; VN: 5; SF: umgekehrt zu Prfg. 1

3 Geländefahren für (E + 200,00 €, ZP)
Pony-Einspänner Kl.A

Ponys: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-3,5,6
Ausr. 71 Richtv: 752,753; Aufg.
Aufwärmphase: ca. 3 km Wegestrecke, Tempo 10 km/h, Phase E: ca. 3 km Geländetrabstrecke mit 4 Hindernissen, Tempo 13 km/h
Einsatz: 12,00 €; VN: 5; SF: umgekehrt zu Prfg. 1

4 Hindernisfahren (E + 150,00 €, ZP)
– Einspänner – Kl. A

Pferde/Ponys: 4j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-3,5,6
Ausr. 71 Richtv: 721,A
Einsatz: 10,50 €; VN: 5; max. Startpl.:35; SF: K

5 Komb. Prüfung Einspänner Kl.A (E + 200,00 €, ZP)
Pferde/Ponys: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-3,5,6
Ausr. 71 Richtv: 761,763; Aufg. Wertung aus Prfg. 1,2/3,4. Die Teilnehmer müssen an den Prüfungen teilgenommen haben, ohne in einer Teilprüfung ausgeschieden zu sein.
In den Wertungsprüfungen darf nur ein Pferd eingesetzt werden. Bei gleicher Strafpunktzahl entscheidet das bessere Ergebnis aus der Dressur.
Einsatz: 12,00 €; VN: 5

6 Komb. Prüfung Einspänner Kl.A (E + 200,00 €, ZP)
Pferde/Ponys: 5j.+ält.
Junioren, Jahrg.05+jün. LK 1-3,5,6
Ausr. 71 Richtv: 761,763; Aufg. Wertung aus Prfg. 1,2/3,4,13. Die Strafpunkte errechnen sich wie folgt: Dressur und Vormustern 10,0 abzüglich erzielter WN = Strafpunkte. Diese werden zu den Strafpunkten aus Gelände- und Hindernisfahren addiert. Die Teilnehmer müssen an den Prüfungen teilgenommen haben, ohne in einer Teilprüfung ausgeschieden zu sein. In den Wertungsprüfungen darf nur ein Pferd eingesetzt werden. Bei gleicher Strafpunktzahl entscheidet das bessere Ergebnis aus der Dressur.
Einsatz: 12,00 €; VN: 5

7 Dress.Fahrpf.Kl.A* (E + 200,00 €, ZP)
– Zweispänner -

Pferde/Ponys: 4j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-3,5,6
Ausr. 71 Richtv: 712,A; Aufg. FA2*
Einsatz: 12,00 €; VN: 5; max. Startpl.:15; SF: Q

8 Geländefahren für (E + 250,00 €, ZP)
-Zweispänner Kl. A

Pferde, Ponys ausgeschl.: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-3,5,6
Ausr. 71 Richtv: 752,753; Aufg.
Aufwärmphase: ca. 3 km Wegestrecke, Tempo 14 km/h, Phase E: ca. 3 km Geländetrabstrecke mit 4 Hindernissen, Tempo 14 km/h
Einsatz: 13,50 €; VN: 5; SF: umgekehrt zu Prfg. 7

9 Geländefahren für (E + 250,00 €, ZP)
Pony-Zweispänner Kl. A

Ponys: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-3,5,6
Ausr. 71 Richtv: 752,753; Aufg.
Aufwärmphase: ca. 3 km Wegestrecke, Tempo 10 km/h, Phase E: ca. 3 km Geländetrabstrecke mit 4 Hindernissen, Tempo 13 km/h
Einsatz: 13,50 €; VN: 5; SF: umgekehrt zu Prfg. 7

10 Hindernisfahren (E + 200,00 €, ZP)
– Zweispänner – Kl. A

Pferde/Ponys: 4j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-3,5,6
Ausr. 71 Richtv: 721,A
Einsatz: 12,00 €; VN: 5; max. Startpl.:15; SF: W

11 Komb. Prüfung Zweispänner Kl.A (E + 250,00 €, ZP)

Pferde/Ponys: 5j.+ält.
Alle Alterskl. LK 1-3,5,6
Ausr. 71 Richtv: 761,763; Aufg. Wertung aus Prfg. 7,8/9,10. Die Teilnehmer müssen an den Prüfungen teilgenommen haben, ohne in einer Teilprüfung ausgeschieden zu
sein. In den Wertungsprüfngen darf nur ein Pferd eingesetzt werden. Bei gleicher Strafpunktzahl entscheidet das bessere Ergebnis aus der Dressur.
Einsatz: 13,50 €; VN: 5

12 Komb. Prüfung Zweispänner Kl.A (E + 250,00 €, ZP)
Pferde/Ponys: 5j.+ält.
Junioren, Jahrg.05+jün. LK 1-3,5,6
Ausr. 71 Richtv: 761,763; Aufg. Wertung aus Prfg. 7,8/9,10,13. Die Strafpunkte errechnen sich wie folgt: Dressur und Vormustern 10,0 abzüglich erzielter WN = Strafpunkte. Diese werden zu den Strafpunkten aus Gelände- und Hindernisfahren addiert. Die Teilnehmer müssen an den Prüfungen teilgenommen haben, ohne in einer Teilprüfung ausgeschieden zu sein. In den Wertungsprüfungen darf nur ein Pferd eingesetzt werden. Bei gleicher Strafpunktzahl entscheidet das bessere Ergebnis aus der Dressur
Einsatz: 13,50 €; VN: 5

13 Vormustern (E)
Pferde/Ponys: 4j.+ält.
Alle Alterskl., Jahrg.15+ält. LK 1-3,5,6
Alle Teilnehmer an der LM müssen an der Vormusterung teilnehmen und melden!
Ausr. WB 902 Richtv: WB 902; Aufg. Jeder Fahrer erhält für das Vormustern, das Herausgebrachtsein und den Gesamteindruck eine Wertnote zwischen 0 und 10.
Anforderungen: Vormustern des Pferdes gem. FN-Merkblatt “Vormustern”
Einsatz: 10,00 €; VN: 5; SF: E

14 U25-Dress.Fahrpf.Kl.M* (E + 200,00 €, ZP)
– Einspänner -

Pferde, Ponys ausgeschl.: 5j.+ält.
Alle Alterskl., Jahrg.96+jün. LK 1-3,5
Ausr. 71 Richtv: 712,B; Aufg. FM3*
Einsatz: 12,00 €; VN: 10; max. Startpl.:10; SF: O

15 U25-Geländefahren für (E + 300,00 €, ZP)
-Einspänner Kl.M

Pferde, Ponys ausgeschl.: 5j.+ält.
Alle Alterskl., Jahrg.96+jün. LK 1-3,5
Ausr. 71 Richtv: 752,753; Aufg.
Aufwärmphase: ca. 3 km Wegestrecke, Tempo 10 km/h Phase E: ca. 4 km Geländetrabstrecke mit 4-5 Hindernissen, Tempo 14 km/h
Einsatz: 15,00 €; VN: 10; max. Startpl.:10; SF: umgekehrt zu Zwischenstand 17

16 U25-Hindernisfahren (E + 200,00 €, ZP)
– Einspänner – Kl. M

Pferde, Ponys ausgeschl.: 5j.+ält.
Alle Alterskl., Jahrg.96+jün. LK 1-3,5
Ausr. 71 Richtv: 721,A
Einsatz: 12,00 €; VN: 10; max. Startpl.:10; SF: P

17 U25-Komb. Prüfung Einspänner Kl.M (E + 250,00 €, ZP)
Pferde, Ponys ausgeschl.: 5j.+ält.
Alle Alterskl., Jahrg.96+jün. LK 1-3,5
Ausr. 71 Richtv: 761,763; Aufg.
Wertung aus Prfg. 14,15,16,13. Die Strafpunkte errechnen sich wie folgt: Dressur und Vormustern 10,0 abzüglich erzielter WN = Strafpunkte. Diese werden zu den Strafpunkten aus Gelände- und Hindernisfahren addiert. Die Teilnehmer müssen an den Prüfungen teilgenommen haben, ohne in einer Teilprüfung ausgeschieden zu sein.
In den Wertungsprüfungen darf nur ein Pferd eingesetzt werden. Bei gleicher Strafpunktzahl entscheidet das bessere Ergebnis aus der Dressur
Einsatz: 13,50 €; VN: 10; max. Startpl.:10; SF: B

18 U25-Dress.Fahrpo.Kl.M* (E + 200,00 €, ZP)
– Einspänner -

Ponys: 5j.+ält.
Alle Alterskl., Jahrg.96+jün. LK 1-3,5
Ausr. 71 Richtv: 712,B; Aufg. FM3*
Einsatz: 12,00 €; VN: 10; max. Startpl.:10; SF: L

19 U25-Geländefahren für (E + 300,00 €, ZP)
Pony-Einspänner Kl.M

Ponys: 5j.+ält.
Alle Alterskl., Jahrg.96+jün. LK 1-3,5
Ausr. 71 Richtv: 752,753; Aufg.
Aufwärmphase: ca. 3 km Wegestrecke, Tempo 10 km/h, Phase B: ca. 4 km Geländetrabstrecke mit 4-5 Hindernissen, Tempo 13 km/h
Einsatz: 13,00 €; VN: 10; max. Startpl.:10; SF: umgekehrt zu Zwischenstand 21

20 U25-Hindernisfahren (E + 200,00 €, ZP)
Pony-Einspänner Kl. M

Ponys: 5j.+ält.
Alle Alterskl., Jahrg.96+jün. LK 1-3,5
Ausr. 71 Richtv: 721,A
Einsatz: 12,00 €; VN: 10; max. Startpl.:10; SF: H

21 U25-Komb. Prüfung Pony- (E + 250,00 €, ZP)
Einspänner Kl.M

Ponys: 5j.+ält.
Alle Alterskl., Jahrg.96+jün. LK 1-3,5
Ausr. 71 Richtv: 761,763; Aufg.
Wertung aus Prfg. 18, 19, 20,13. Die Strafpunkte errechnen sich wie folgt: Dressur und Vormustern 10,0 abzüglich erzielter WN = Strafpunkte. Diese werden zu den Strafpunkten aus Gelände- und Hindernisfahren addiert. Die Teilnehmer müssen an den Prüfungen teilgenommen haben, ohne in einer Teilprüfung ausgeschieden zu sein.
In den Wertungsprüfungen darf nur ein Pferd eingesetzt werden. Bei gleicher Strafpunktzahl entscheidet das bessere Ergebnis aus der Dressur.
Einsatz: 13,50 €; VN: 10; max. Startpl.:10; SF: R

Facebook